TAG 2

Nun am heutigen Tag setzt man sich mit seinen Gefühlen auseinander,der Mensch wird gesteuert mit Gefühlen und Gedanken.

 soweit so gut, wichtig ist es sich auch beim Essen nicht von seinen Gefühlen leiten zu lassen,und vorallem niemals ein schlechtes Gewissen zu haben beim Essen.

Beim Angeblichen Hungergefühl sollte man erst einmal drüber nachdenken,fehlt mir was? Ärgert mich was oder bin ich im Stress..vermisse ich ein Gefühl das ich mit Essen ersetzen will..

Essen und Nahrung nichts davon sollte in unserem Kopf priorität haben,wir essen um nicht zu verhungern, es gibt wichtigere Dinge im Leben..

Wennw ir etwas essen wozu der Körper eine Verbindung aufbaut z.b. der Gute Braten den es bei Oma immer zu weihnachten gab..dann hält unser Körper diesen Braten im Körper fest,warum? weil wir diese Erinnerung nicht gehen lassen wollen..

 

Klingt logisch,so ist es meine Tagesaufgabe,das ich nur dann esse wenn ich mich richtig gut fühle,nicht wenn ich Huger habe,nicht wenn ich traurig bin und auch nicht wenn ich etwas rieche auf das ich Appetit bekomme ..

 

denn ganz oft lassen wir uns von unserem Appettit leiten..

das Wort Hunger brauchen wir nicht Hunger haben die Menschen die NIE etwas zu essen haben,die leiden und krank werden..bis hin zum Tode.

Ich werde heute nur essen wenn es mir gut geht und ich kein Gefühl habe das mit etwas fehlt oder ich generell einen Gefühlszustand habe der etwas ausdrückt.auser Zufriedenheit.

auserdem werde ich mit Gutem Gewissen essen denn es ist nicht falsch zu essen,es ist nur falsch es als wichtig anzusehen und seine Gefühle ins essen zu legen..

Na dann..entdecke ich mal die Welt neu..

 

 

24.10.12 11:22

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen